buku

Ich bin doch (seit einer Weile eigentlich) auf buku umgestiegen. Hauptsächlich aus dem Grund, dass buku wesentlich bekannter und verbreiteter ist als shiori.

Bookmarks hinzufügen

Mittels -a werden URLS hinzugefügt. Nachfolgend können Tags gesetzt werden. Mit –title kann der Titel auch manuell angegeben werden.

Bookmarks löschen

Bookmarks entfernen kann man mittels Indexnummer des Bookmarks

Suche

Irgendwie fast schon logisch, mit -s kann man suchen (tags, url, whatever)
Findet man den gewünschten Eintrag, kann man dessen Nummer angeben und es wird im Browser der Wahl geöffnet. Alles weitere findet man im buku-Menü mit ‘?’.

Import / Export

mit –import können html-Bookmarks importiert werden, so hab ich’s ja auch von shiori importiert

Raus kriegt man die Daten mit –export

Was ich noch entsprechend angepasst hab ist natürlich das Bookmarken aus Newsbeuter/-boat.

Das ist’s meinerseits auch schon – alles andere ist selbsterklärend und in der Regel will ich meist eigentlich Zeugs bookmarken oder danach suchen…

Synchronisation

Gemäss buku Dokumentation ist die einfachste Lösung, wenn man das DB-File in ein sychronisiertes Verzeichnis linkt (Nextcloud zum Beispiel). Werde ich ebenfalls so lösen.

Encryption

Wer möchte, kann sein buku auch mit einem Passwort verschlüsseln / entschlüsseln.

So brisante Bookmarks führe ich jedoch nicht, brauch ich nicht wirklich…wen’s interessiert, der kann’s ja selbst in der Dokumentation genauer nachlesen.

Anderes

Tags entfernen

Was ich beim Export aus Shiori / Import nach buku jedoch hatte:
Alle Bookmarks waren mit dem Import-Datum versehen. Das lässt sich jedoch einfach entfernen mit ‘replace’ (replace old new):

Extensions

Also nicht wirklich Extensions, aber auf der Github-Seite sind einige relevante Projekte gelistet. Da gibt es Firefox-Extensions oder Rofi-Integration. Werde ich eventuell mal anschauen, derzeit aber kein Bock dazu…
Zudem gibt es fertige autocompletion-Files für bash,zsh und fish.