Sieve Filter Attachments

Sieve ist witzig. Habe jetzt eben mal einen Filter zum doc rejecten gemacht. Klappt ganz gut…und ist (neben der Grundsatz-Diskussion über freie Software) eigentlich auch gar nicht abwegig, wenn man die Crypto-Trojaner etc betrachtet, die derzeit rumschwirren…

Hier die gekürzte Fassung:

Huawai Mail

Naja, wieso jeder Hersteller ein eigenes Mail, Kalender usw. machen muss, ist mir generell ein Rätsel. Meist können die nicht mehr als die Standard-Android Applikation oder sind sonst buggy… Jedenfalls ist das beim Huawei auch so. Mail ging eigentlich immer ganz gut, aber die Kontakte und Kalender hab ich meist nach ca. einem Tag nicht mehr auf dem Phone, keine Ahnung weshalb. Ein erzwungenes Update mit Z-Push hat das Problem meist kurzfristig behoben – ist aber erstens nicht wirklich bequem und zweitens trat das Problem ziemlich schnell erneut auf…

Jetzt hab ich mir die Stock-Android Mail-App aus 4.4 und Exchange-Services montiert. Endlich wieder das “Standard-Programm” (leider immer noch ohne S/MIME Support, aber das ist ein anderers Thema). Der Sync funktioniert auf Anhieb wieder tadellos und jetzt schau ich mal, ob dasselbe Probleme auch hier auftritt. Ich bezweifle es…

weitere Standard-Google-Apps findet man locker mit einer Google-Suche, z.B. hier

TinyTiny in Thunderbird/Iceweasel integrieren

Tiny Tiny RSS lässt sich auch in Thunderbird einbauen. Man muss dazu unter “Tools” die “ErrorConsole” starten und folgenden Code – selbstverständlich mit dem eigenen RSS-URL – angeben:

Nun erhält man eigentlich nur einen weiteren Tab, der das Login für TTRSS anzeigt. Eigentlich nichts weltbewegendes, aber ich finde das ganze noch recht angenehm. Vielleicht bin ich – was das anbelangt – aber auch einfach ein bisschen anders…

Icon für TTRSS in Thunderbird

Anstatt das ganze nun über die “Error Console” zu machen, kann man sich auch selbst einen Icon hierzu “basteln”:

Um das ganze dann noch ein bisschen bequemer zu gestalten kann man sich das Addon “Custom buttons” installieren und sich einen Button für den Reader einrichten. Dazu klickt man in der Toolbar irgendwo rein und wählt “add new button”:

Im nachfolgenden Dialog muss lediglich der Name des Buttons und der entsprechende Code eingefügt werden. Das Icon ist optional. Wenn man sich selbst eins reinschmeisst wie ich hier, dann empfehle ich die Grösse von 16×16, maximal 24×24 pixeln, alles andere ist meines Erachtens zu gross…

clamav

Letzthin hab ich, eher per Zufall, entdeckt, dass Clamav noch recht viel Speicher für eigentlich nichts tun braucht. Da ist es, soweit ich gesehen habe, ganz normal, dass das Teil mal so um die 200-300MB versaut. Ein weiterer Grund, Mailserver mit genügend Speicher auszurüsten. Ich sage mal so 2GB sollten da schon mindestens drinliegen, wenn Spamassassin, Clamav und aMaViS mitlaufen…kommt natürlich auch noch auf die Anzahl User drauf an und ob IMAP etc auf derselben Kiste mitlaufen. Unter 2GB ist aber wohl nicht sehr realistisch in den meisten Fällen, ausser es läuft nur Postfix und sonst nix.

Übrigens hat auch clamav ein eigenes top…. clamdtop…

Wenn aMaViS Selbstmord macht…

Das kommt davon, wenn man den Server nicht sauber runterfährt….

Letzthin hat aMaViS gestreikt und in den Mail-Logs waren dann solche Messages zu finden:

und

Die Lösung auch hier mal wieder ziemlich banal:
aMaViS stoppen, den Inhalt des DB-Verzeichnisses unter /var/lib/amavis/db löschen und schliesslich aMaViS neu starten. Beim Start legt dieser die Dateien wieder automatisch an und das Problem sollte nicht mehr auftreten

Danach vielleicht noch das Zeug in der Mailqueue requeuen und es sollte wieder alles passen.

Probleme mit TLS: encryption too weak 0 less than 128

Hatte gestern das Problem, dass Mails an eine gewisse Domain nicht rausgingen und in der Queue hängen geblieben sind mit folgender Aussage:

Zum ersten kann man einfach mal zum entsprechenden Server telnetten und einen EHLO senden, vielleicht unterstützt dieser gar kein STARTTLS ?

Das ganze war ein TLS Problem und mittels einer Policy konnte es reibungslos behoben werden. Also erst mal File anlegen und in Postfix definieren

In diesem Policy File kann nun die Domain und der gewünschte Level angegeben werden. “May” hat bei mir schon gereicht:

Dovecot max Connections per IP

Gestern war es tatsächlich so, dass ich von meiner Kiste aus zuviele Connections auf Dovecot gemacht hab. Seitdem Perdition alle Verbindungen gegen aussen annimmt, sammelt sicht doch noch schnell mal was an bei mehreren Mailkonten. Naja, temporär hab ich mal die Anzahl Connections pro IP hochgesetzt….

Mutt und abgelaufene Zertifikate

Mutt kann ganz lästig sein, wenn man ein abgelaufenes Zertifikat auf einem Server hat. Dies ist bei meinem internen Exchange-Klump der Fall. Ein neues gibt’s bestimmt nicht mehr, weil das Ding noch diesen Monat die ewigen Jagdgründe aufsucht (war schon laaaaange Zeit dafür). Mutt lässt das abgelaufene Zertifikat auf jedenfall nicht dauerhaft speichern. Eigentlich auch vollkommen korrekt.

Zur Auswahl stehen reject oder accept once. Und diese Meldung erscheint dann bei jedem Abruf der Mails. Kann auf Dauer lästig sein, wenn man gar nicht in dieses Postfach schauen will grad noch mehr …

Um das also zu umgehen einfach die muttrc ergänzen, bis das Konto komplett entfernt wird…

Mutt und Google Kontakte

Da ich momentan grad ein bisschen dran bin, die Google Dienste mit lokalen Fat-Clients einzubinden, darf natürlich Mutt auch nicht fehlen. Auch hier ist es grundsätzlich keine grosse Sache, die Kontakte miteinzubinden. Entweder man verwendet goobook (lässt sich recht bequem mit easy_install montieren) oder man verwendet die googlecl – ein Commandline-Interface für Google Dienste (damit kann man beispielsweise den Kalender, Kontakte usw abfragen oder Bilder posten und vieles mehr). Ich finde das Teil richtig schnucklig und es ist im Repository von Debian enthalten 😉

Nachdem man das Package montiert hat, kann man das ganze auch gleich mal im Terminal austesten, zb. mit einer simplen Abfrage

Nun öffnet sich bestenfalls gleich der Browser mit dem Zugriffsdialog

Jetzt steht nichts mehr im Weg, um in mutt eine Abfrage der Google-Kontakte einzurichten. Ein fertiges Python Skript findet man beispielsweise in diesem Blogeintrag oder man bastelt sich selbst was schickes. Tolle Sache.