Gnome mal wieder. Für Touch.

Hab hier einen Lenovo Horizon mit Touchscreen stehen und da ist nur ein Tiling-Window-Manager wohl doch etwas am Ziel vorbeigeschossen (obwohl – da gibt es auch ganz “wilde” Lösungen, die ganz schick daher kommen. Aber irgendwie bin ich faul und deswegen gab’s halt Gnome).

Also hab ich mir auf dieser Maschine mal wieder Gnome angetan.

Mit ein paar Tweaks hier und da kommt das eigentlich auch recht schnell einigermassen schick raus (naja, habe trotzdem meine liebe Mühe mit einem richtigen Desktop Environment – bin ich mir nicht mehr gewohnt 🙂

Angepasst habe ich eigentlich (zumindest bisher) nicht allzuviel:

Extensions

  • Dash to panel – naja, nicht wirklich zwingend, mir passts aber ganz gut.
  • Vitals – auch nichts notwendiges, aber auch ganz schick
  • Tilingnome – Ein bisschen Tiling muss sein, sonst dreh ich durch. Tilingnome hat einige Keyboard-Shortcuts und ist einigermassen bequem zu bedienen. Aber weit von einem “richtigen” Tiling. Zumindest von dem, das ich mir gewohnt bin…
  • Right Click for Touchscreen – irgendwie verwirrt mich, dass man für diese Funktionalität überhaupt eine Extension benötigt. Sollte Gnome3 nicht für Touchscreens optimiert sein ?

Themes und Icons

Da hab ich eigentlich nicht lange rumgesucht, einfach was dunkles sollte es sein. Sierra Negra ist ein ganz passables GTK-Theme (naja, der Name lässt bereits einiges erahnen…). Bei den Icons habe ich das Tela-Icon-Theme verwendet. Beides hab ich aber einfach von einem /r/unixporn Beitrag stibizt…

Tja, ständig möchte ich nicht mehr in Gnome “leben”, aber für gelegentliche Verwendung passt mir das eigentlich schon.