LV Resize

Vor ewiger Zeit hab ich mir das ganze schon mal notiert, ging aber beim letzten Crash des Blogs ohne Sicherung nun endgültig verloren…naja, drum notier ich’s mir hier halt nochmals, brauchs nämlich immer wieder mal…steh grad vor dem Problem, dass das Root-LV randvoll ist, im Home aber viel zu viel Platz vorhanden ist auf einem Server.

Home verkleinern

unmount /home
e2fsck -f /dev/mapper/hostname-home

Als erstes Verkleinern wir also das Filesystem

resize2fs /dev/mapper/hostname-home

Nun können wir das LV verkleinern. Hier gibt’s zwei Varianten (der Unterschied ist lediglich das ‘-‘-Zeichen bei der Grösse):

  • Wir geben die gewünschte Endgrösse des LVs:
  • lvreduce -L 4G /dev/mapper/hostname-home
  • oder wir sagen einfach, das bestehende LV soll um xGB verkleinert werden
  • lvreduce -L -5G /dev/mapper/hostname-home

Das war’s dann eigentlich auch schon und das Home-LV kann wieder gemountet werden.

Root vergrössern

Das root-LV werden wir online resizen, ist aber stinke-einfach:

Zum ersten Vergrössern wir also das LV um die gewünschte Grösse (im Bsp +2G):

lvextend -L+2G /dev/mapper/hostname-root

Ist das erledigt, können wir auch das Filesystem anpassen auf die neue Grösse

resize2fs /dev/mapper/hostname-root

Nun sollte eigentlich alles passen. Oder gar nichts mehr, wenn man scheisse eingegeben hat 😉