systemd und fsck

Bisher konnte man den fsck ja mit ctrl-c abbrechen. Das geht aber mit systemd nicht mehr und kann darum verdammt lästig sein, wenn Maschinen mit grossen Platten gebootet werden.

Unter systemd kann man beim Booten den Parameter “fsck.mode=skip” mitgeben, dann klappts. Muss mich da aber generell noch ein bisschen schlauer machen. Generell möchte ich es ja nicht deaktivieren, aber abbrechen können.

Android SMS

Was soll den der Seich, dass die Stock-App von Android SMS ab einer gewissen Länge einfach in MMS umwandelt ? Sinnfrei, SMS kann ich 500 “gratis” senden, MMS kostet jedes mal bei meinem Abo…

In den Settings hab ich nix gefunden, da hab ich mir einfach QKSMS in FDroid geladen und das Problem war beseitigt. Warum es bisher aber einfach ging und man sowas umstellen musste, bleibt mir weiterhin schleierhaft…

Kontakte-Export/Import und VCF

Heute hab ich mich mal ein bisschen mit VCF-Export bzw. Import genervt. Erst musste ich einen Exchange ablösen, hab ich halt schnell ein Outlook 2013 installiert um das Exchange-Konto und das neue Konto einzurichten. Erst dachte ich, dass ich dann ganz bequem die Kontakte einfach rüberschieben kann. Naja, in Outlook sah das ganze prächtig aus, aber SOGo hast nicht so ganz gewollt. Naja, dann exportiert man halt VCF-Files aller Kontakte, kopiert alle in ein File und import diese wieder. War auch zum verzweifeln. Da markiert man alle Kontakte und wählt ‘als Kontakte versenden’ oder wie der Dreck sich nennt – dann geht ne neue Mail mit einzelnen VCF-Files auf. Passt ja grundsätzlich, aber das doofe Outlook lässt die Kontaktbilder dann einfach weg. Super (macht Google übrigens auch, wenn man dort Kontakte exportiert). Am Ende habe ich das ganze in Outlook WebAccess gemacht (eigentlich genau dasselbe) und dort waren die Fotos mit dabei. Öhm, naja, das soll ja schnellstmöglich abgelöst werden, ist ja nur dieses mal….

Eigentlich dachte ich, dass sowas heutzutage etwas bequemer ablaufen würde, da VCF ja nicht etwas unbekanntes ist und sich doch auch recht etabliert hat…so kann man sich täuschen… ;-)

Dann hab ich mit ein wenig erstaunen festgestellt, dass Thunderbird per default weder VCF exportieren noch importieren kann. Aber hierzu gibt es ein recht gutes Addon, welches das Adressbuch um einige Funktionalitäten erweitert, unter anderem auch VCF-Import/Export: MoreFunctionsForAddressBook. Erstes Problem gelöst.

Nun musste ich aber eben auch Google Kontakte noch importieren, welches auch keine Bilder mitexportiert. Aber auch hier gibts mal wieder ein Addon gContactSync (Debian Package xul-ext-gcontactsync). Man synchronisert sich also die Google Kontakte nach Thunderbird, um sie dann mit MoreFunctionsForAddressBook (gleich direkt in ein einzelnes File) zu exportieren.
Der Import in SOGo war tadellos, wenigstens etwas, das dann am Ende wieder Freude gemacht hat.

Aquaris E5 mit Android

Naja, nachdem mein kleiner Ausflug zum Ubuntu Phone nicht wirklich prickelnd war, habe ich nun Android raufgeflasht…

Das ganze geht recht simpel und ich habe hier eine vollständige Erklärung gefunden – grundsätzlich braucht man einfach das Flash Tool, das korrekte Image (Android oder Ubuntu, falls man es später wieder mal anschauen möchte – das dauert aber bestimmt noch lange bis nie, bis da was brauchbares rauskommt…) und los gehts. Unter Debian sollte man beachten, dass der modemmanager deinstalliert ist.

Imapsync / Migration von Exchange

Unter Dovecot ist uns ja der Master User bekannt, mit dem man Zugriff auf alle Mailboxen haben kann. Wie schaut es nun aber bei Exchange aus ? Ich bin derzeit grad an einer Migration von Exchange 2010 auf Dovecot dran und durfte (musste) mich damit beschäftigen….

Zuerst habe ich versucht, die Berechtigung der Mailboxen anzupassen, leider ohne Erfolg:

Get-MailboxPermissions -Identiy <adminuser> -User <normaleruser> -AccessRights fullaccess -Inheritance all

Irgendwann habe ich dann aber die Rechte auf der kompletten Mailbox Database angepasst:

Get-Mailboxdatabase -Identity "Mailbox Database 1672603030" |Add-AdPermissions -user migrationsuser -AcessRights GenericAll

Nun kann man also mal imapsync versuchen und siehe da – es klappt auch !

imapsync --host1 exchangeserver --port1 144 --user1 domain.tld\migrationsuser\normaleruser --password1 xy --host2 127.0.0.1 --port2 143 --user2 normaleruser@pvb.li --password2 xy --skipemptyfolders --nofoldersizes --delete --logfile /root/syncmail.log --regextrans2 s/Entwürfe$/Drafts/ --regextrans2 s/Gel&APY-schte Objekte/Trash/ --regextrans2 s/Gesendete Objekte/Sent/ --regextrans2 s/Sent Items/Sent/ --regextrans2 s/Sent Messages/Sent/ --regextrans2 s/Gesendete Elemente/Sent/ --regextrans2 s/Gelöschte Elemente/Trash/ --regextrans2 s/Gesendete Objekte/Sent/ --regextrans2 s/Gelöschte Elemete/Trash/ --regextrans2 s/Deleted Items/Trash/

Als domain.tld ist übrigens die Active-Directory Domäne und nicht die Maildomäne gemeint. Wird das ganze via Script aufgerufen, muss beachtet werden, dass der Backslash escapt wird

exchange.domain.li:143:domain.tld\\migrationsuser\\normaleruser:migrationpassword:127.0.1:143:dovecotuser@domain.tld*masteruser:masterpassword

Aber das ist dann ja wieder eine ziemlich spezifische Sache, je nachdem wie das Script aufgebaut ist…

Dieses Repo auf Github ist aber bescheuert….und witzig ;-)

That’s some super C++ shit on Github…

https://github.com/avinassh/rockstar

Serenity…wieder mal…

irgendwie wollte ich eigentlich ins Bett….aber ich muss mir wieder (zum weiss-ich-nicht-wieviel-malten) Serenity reinziehen. Wie konnte man das nur absetzen ?!?

Ich könnte das wohl wöchentlich reinziehen und würde es trotzdem immer wieder gleich genial finden…. naja, nicht Serenity, aber mit Con Man sieht man wieder viele von denen zusammen….mit vielen Anspielungen auf Firefly…. shiny ;-)

kaylee

was ist los mit Mozilla ?!

Vor einiger Zeit hat Mozilla die Entscheidung gefällt, ein Adobe DRM Drecksstück zu integrieren und nun mit Pocket das nächste Closed-Source Teil ? Was ist denn mit denen los ? Die verlieren immer mehr an Sympathie bei mir….

Zum Glück wird Iceweasel nicht mit diesem Dreck bestückt, danke Debian !

Ubuntu Phone

Am Freitag habe ich nun mein Aquaris E5 Ubuntu Edition bekommen. Meine ersten Eindrücke:

Bedienung anfänglich komisch, da halt anders. Damit kann ich leben.

Performance

Die Performance lässt ein wenig zu wünschen übrig.  Macht man ein Foto, kann es manchmal 1-2 Sekunden dauern, bis nur schon der Sound erklingt und das Foto gemacht wird. In dieser Zeit hat man normalweise schon nicht mehr den Fokus und erhält zum Dank dann ein unscharfes Bild.  Dies tritt zumindest auf, wenn man “HDR” aktiviert hat. Auch gewisse “Scopes” brauchen mir einfach zu lange zum Laden.

Auch der Browser ist nicht wirklich brauchbar, friert oft ein und macht nicht das, was er eigentlich sollte…

Mail

Verwirrt war ich zuerst, dass nicht mal ein Mailprogramm installiert war – da muss man erst im AppStore was runterladen. Dekko ist zwar ganz ok, aber beta?! Push-Benachrichtigungen gibt’s auch keine. Hallo ?! In welcher Welt leben die ?

Kontakte

Die zweite Verwirrung folgte gleich darauf – Kontakte und Kalender können nur lokal oder von Google synchronisiert werden – WTF ? Wo ist Card- und CalDAV ? Das ist schon eine rechte Enttäuschung – es gibt zwar bereits Bugreports hierzu, welcher aber erst nach mehreren Beiträgen zumindest von Low auf Medium priorisiert wurde…

Klar gibt es Workarounds mit Syncevolution, wollte bei mir aber nicht wirklich klappen (Dazu muss der Entwickler-Modus aktiviert werden, welcher dann aber die OTA-Updates deaktivieren soll….) Liegt aber vielleicht auch am Zarafa-Server, seit der Ankündigung bezüglich Outlook Connector hat die Qualität sehr nachgelassen bei denen, nicht nur in Bezug auf Outlook sondern generell.

Irgendwann ging mir aber die Geduld aus und ich dachte, dass ich das ganze via Thunderbird “umgehen kann” – da sind die Kontakte ja via CardDAV eingebunden. Nun hab ich zusätzlich noch das Addon gContactSync (bei Debian das Package xul-ext-gcontactsync) montiert und dort mein CardDAV-Adressbuch miteingebunden.

gcontactNur leider scheint das ganze nicht wirklich zu klappen. Versuche ich das ganz nun mit dem SOGo-Connector wieder via CardDAV zu mir zu synchronisieren, erkennt dieser (trotz Änderungen – habe das komplette Adressbuch gelöscht und synchronisiert) keine Veränderung.

sogocarddavNa gut, dann halt nicht. Probieren wir’s halt mal mit TZ-Push

tzpushAber auch hier kein Erfolg. In Google blieben die bestehenden Kontakte, in Zarafa war alles doppelt, dreifach oder noch mehrmals drin. Im Log sieht man dann auch, dass nur jeweils ein Ziel, also Google oder Zarafa verwendet wird.

Fazit Adressbuch:
“Doppelte Synchronisiation” ein Disaster, muss mich wohl mit Google zufrieden geben, solange der Bug mit Card- und CalDAV offen ist. Das war eingentlich nicht mein Ziel. Mit dem Kalender fang ich erst gar nicht an…

Bei Erinnerungen ist jedoch bescheuert, dass kurz die Erinnerung erscheint, nach 2-3 Sekunden aber einfach verschwindet. Irgendwie zwecklos. Was haben die dabei gedacht ??

Zudem wäre, neben Card- und CalDAV doch eigentlich WebDAV-Support (z.B. für Owncloud) auch sehr wünschenswert. Aber Ubuntu scheint alle offenen Protokolle komplett zu ignorieren.

Fazit

Generell ist das ganze bis jetzt nicht alltagstauglich, die (meines Erachtens) wichtigsten Sachen (Mail, Kalender, Synchronisation und Browser) sind irgendwie zu halbherzig implementiert und für den täglichen Gebrauch nicht verwendbar. Zudem frage ich mich, weshalb Ubuntu die offenen (oben erwähnten) Standards ignoriert und nicht implementiert hat.

Man sagt ja, dass es regelmässig Updates geben soll, ich bin mal gespannt. Aber wenn das lange so bleibt, werde ich leider wieder ein Android auf das Teil flashen, um es anständig gebrauchen zu können.